Global Hackathon – Duale Hochschul-Studenten mittendrin | NTT DATA

Mittwoch, 14. Nov 2018

Global Hackathon – Duale Hochschul-Studenten mittendrin statt nur dabei #besonders

Im September fand der deutsche Vorentscheid des Global Hackathon von NTT DATA zum Thema Künstliche Intelligenz statt. Neben vielen anderen erfahrenen Kollegen haben auch wir als duale Studenten der DHBW, Yannick Laibacher (DHBW) und Daniel Hasselwander (DHBW), mit den beiden NTT DATA Kollegen Thorsten Harth und Roman Strasser als Team „NTT DATA Mr Robots“ am Hackathon teilgenommen.

Für den Hackathon hat sich unser Team das Motto „Bilder sagen mehr als 1000 Worte“ auf die Fahnen geschrieben. Doch zählt dieser Spruch auch für unsere heutige Welt? Geräte wie Waschmaschinen, Drucker, Computer oder Autos bringen heutzutage eine immer größere Funktionsvielfalt mit. Der Support jedoch erfolgt noch immer wie vor 10 Jahren. Das Gerät lässt uns meist mit einer kryptischen Fehlermeldung allein. Wer hat denn nicht schon in diversen Foren nach einer Lösung gesucht oder verzweifelt dem Hotline-Mitarbeiter versucht zu erklären, welche Warnung der Drucker gerade anzeigt?

Die AI versteht Fehlermeldungen besser als der Mensch – und wird mit jeder Nutzung schlauer.

So fanden wir schließlich unsere Idee für den Hackathon. Die Entwicklung einer Mobile-App zum Support von Elektronikgeräten und Applikationen. Doch was macht unsere App so #besonders? Der App reicht ein Bild der Fehlermeldung, um eine passende Lösung vorzuschlagen. Die App analysiert mithilfe von Microsoft Azure und der Google AI das Bild. Dabei werden sowohl visuelle Daten als auch der Text, der auf dem Foto erkennbar ist, verarbeitet. Mit den gewonnenen Daten wird dann eine Lösung gesucht.

Blog-Global-Hackathon-duale-Studenten-2018-11

Doch wir sind uns sicher, der Wandel hört nicht auf. Besonders das Internet of Things bringt in Zukunft immer komplexere Geräte. Genau aus diesem Grund kann unsere Applikation dazulernen. Neue Fehlermeldungen können dem System ganz einfach durch das Festlegen weniger Parameter bekanntgemacht werden. Die Funktionalität unserer App konnten wir zum Abschluss des Hackathons den anderen Teilnehmern und der Jury anhand einer typischen Windows-Fehlermeldung erfolgreich vorstellen.

Mit der Teilnahme haben wir mit der Hilfe erfahrener NTT DATA Kollegen nicht nur ein Thema kennengelernt, das uns die nächsten Jahre begleiten wird. Aufgrund der positiven Erfahrungen beim Hackathon, werde ich meine Bachelorarbeit im Frühjahr 2019 über den Einsatz Künstlicher Intelligenz schreiben.


Noch Fragen?

Unser Team hilft dir gerne weiter.

Schreib uns einfach!