prisma zur Agenturanbindung | NTT DATA

Mi, 05 Juni 2019 - 4 Minuten

prisma zur Agenturanbindung

Projektvorstellung

Factsheet herunterladen

Mit prisma gehört NTT DATA zu den Marktführern bei modularen Softwarelösungen für die dezentrale Versorgung mit Daten und Software.

Der Auftraggeber
Die Allianz gehört im Versicherungsgeschäft zu den größten Anbietern weltweit. Auch in zahlreichen anderen Märkten, in denen sie vertreten ist, gehört sie zu den bedeutendsten Versicherern. Für Privat- und Firmenkunden hält sie eine breite Auswahl von Schaden- und Unfall- sowie Lebens- und Krankenversicherungsprodukten bereit. Im Außendienst werden die Endkunden über rund 11.000 Agenturen betreut. Das erfordert die ständige Versorgung des Außendienstes mit neuen Angeboten, Tarifinformationen und aktuellen Daten.

Die Ausgangslage
Um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ständig Software und neue Daten zur Verfügung zu stellen, hat die Allianz Deutschland AG den Prozess „ZOVI“ etabliert. ZOVI ist ein Akronym der Begriffe „Zentrale Integration“ (Z), „Objekt-Generierung“ (O), „Verteilung“ (V) und Installation (I). „Verteilung“ bedeutet auf den Außendienst bezogen, die zuvor modellierten und im Hinblick auf die Qualität gesicherten Software-, Informations- bzw. Datenpakete an die genannten rund 11.000 Agenturen bzw. an ca. 38.000 Personalcomputer und Laptops zu verteilen – und das, um den Aufwand zu minimieren, weitestgehend automatisch. Daraus resultiert, dass die eingesetzte Lösung zur Softwareverteilung folgende Aufgaben erfüllen muss:

  • stichtagsgenaue Datensynchronisation von Vorlagen oder Fachinformationen
  • individueller Informations- und Datenaustausch von Außendienstmitarbeiterinnen und Außendienstmitarbeitern
  • Softwareverteilung nach Bestellung der Clients
  • Erfassung von Softwarepaketen, Paketierung und Konfiguration zur bedienerlosen Installation
  • Installation von Updates, Hotfixes und Servicepacks
  • Abholen und zentrales Ablegen von Inventardaten
  • Fernwartung für Arbeitsplätze mit Revisionssicherheit und Video-Aufzeichnung

Das Projekt
Die konkrete Aufgabenstellung lautete, die Außendienstmitarbeiterinnen und –mitarbeiter über die automatisierte Softwareverteilung und Informationsversorgung an die zentralen Systeme anzubinden und den Support zu unterstützen. Für dieses Projekt wählte die Allianz Deutschland AG die Software prisma von NTT DATA. Im Detail analysierte NTT DATA die Anforderungen, erstellte Konzept und Design und zeichnete verantwortlich für Realisierung, Customizing, Integration, Roll-Out und Betriebsunterstützung. Zu den umgesetzten Aufgaben gehört unter dem Stichwort „Data ZOVI“ die tägliche Verteilung kleinerer Softwarepakete, die jeden Morgen in einem vollständig automatisierten Prozess von den Agenturen abgefragt werden. Dabei werden die Datenpakete nicht installiert, sondern einfach ausgetauscht, um unerwünschte Nebeneffekte gar nicht erst auftreten zu lassen. Die Abbildung illustriert den Aufbau des prisma-Systems zur Agenturanbindung.

Das Ergebnis
Eine der Herausforderungen des Projekts bestand darin, dass sich die zur Verteilung eingesetzte Software in bereits bestehende Prozesse und Systeme integrieren musste. prisma | software logistics und Remote Care sind flexibel genug, diese Anforderung zu erfüllen. Für die Außendienstanbindung steht jetzt eine gruppenweit einheitliche Infrastruktur der Kommunikation zur Verfügung, die via VPN/ DSL und ISDN mit 1500 parallelen Kanälen arbeitet und ein Volumen von mehr als 5TByte pro Jahr verteilt. Die dynamische Bandbreitensteuerung von prisma garantiert zudem, dass auch dann mit den Online-Anwendungen der Allianz Deutschland AG gearbeitet werden kann, wenn gerade eine Softwareverteilung läuft. Zu Spitzenzeiten werden über 100 Fernwartungsfälle gleichzeitig bearbeitet. Die größten Vorteile der Lösung:

  • Komplett automatisierte und prozessgesteuerte Softwareverteilung mit schnellem Hotfix-Versand sowie Daten- und Informationsverteilung
  • Revisionssicheres Remote Control von bis zu 1000 Support-Arbeitsplätzen (deutschlandweit) des First-, Second- und Third-Level mit zentraler Protokollierung
  • Hohe Systemverfügbarkeit (ca. 99,94%), hohe Flexibilität und hoher Automatisierungsgrad mit vollständiger Integration in die zentrale Infrastruktur und in die der kundenindividuellen Prozesse

関連する洞察

Weitere Insights

Interesse?

Kontaktiere uns.

Kontakt aufnehmen